Seiten

Donnerstag, 16. Mai 2013

Was? Schon wieder?

Ja, tatsächlich! Ich habe doch eben erst die Candygewinne für das einjährige Jubiläum meines Blogs abgeschickt und jetzt steht schon sein zweiter Geburtstag vor der Tür. Und da soll man nicht alt werden, wenn die Jahre so dahinrasen. Es ist in diesem Jahr aber auch so viel passiert und, was mich betrifft, vor allem viel Gutes und Schönes und Aufregendes. Und für Seifen habe ich auch schon wieder einen ganzen Sack voll Ideen (Und alles gar nicht deins, la, la, la. Das ist alles nur geklaut). Und wenn ich mir etwas wünschen soll, dann Zeit, um alle Seifenideen auch umzusetzen, die meinigen und die abgeschauten.

Dieses selbstgemalte Bildchen begleitet mein Blog von Anfang an

Jedenfalls ist mein Blog jetzt schon zwei Jahre lang auf Sendung, und wie kann man das feiern? Natürlich mit einer neuen Geburtstagsverlosung. Und wie auf der Welt üblich, gibt es nichts umsonst. Ich möchte von euch ein Elfchen. Haaa? (Bairisch für "Wie bitte?"). "Elfchen" klingt klein und zierlich und ist es auch, obwohl sich der Begriff von der Zahl "Elf" und nicht von "Elfe"ableitet. Es handelt sich nämlich um ein Gedicht, bestehend aus elf Worten in fünf Zeilen, nach folgendem Schema:

1. Zeile, ein Wort - Zur Wahl steht jedes Wort, das sich mit Seife in Verbindung bringen lässt, wie: Seifenleim, Klaus, Grießbrei, Rumpelstilzchenanfall, Scherben, Notfallambulanz, Glaserei, Banküberweisung - Ihr seht sicher, was ich meine. Und wenn euch gar nichts einfallen sollte, fangt einfach das erste Wort ein, das gerade durch eueren Kopf spaziert.
2. Zeile, zwei Worte - Was tut dieses erste Wort?
3. Zeile, drei Worte - Welcher Art oder wo ist das erste Wort?
4. Zeile, vier Worte - Was denkt ihr darüber?
5. Zeile, ein Wort - Das Ergebnis des Ganzen? Wieder kurz und knapp in einem Wort

Summa summarum elf Worte, die vielleicht unser aller Lieblingssujet liebevoll umschmeicheln. Und wenn ihr schön übt, dürft ihr euch nächstes Jahr an einem Limerick oder auch an etwas ganz anderem versuchen. Der Möglichkeiten sind viele.
Damit ihr seht, dass der Verbrauch einer kleinen Menge eueres Dichtergenies sich durchaus lohnen könnte, hier die Preise, die euch hoffentlich zur Teilnahme verlocken:

Erster Preis: Ein Nunofilzschal
Zweiter Preis: Gestrickfilzte Puschen
Dritter Preis: Selbstgestrickte Socken

Euere Elfchen könnt ihr als Kommentar zu diesem Post hinterlassen, bis einschließlich zum 30. Mai, diesen Jahres natürlich. Ihr könnt auch das Bildchen aus der Sidebar mitnehmen oder mein Blog verlinken oder euch als Leser eintragen. Aber das müsst ihr alles nicht. Ein Elfchen genügt. Am letzten Maitag wird dann ausgelost.
Selbstverständlich werden die Gewinne nicht so ganz alleine zu den glücklichen Dichtern reisen müssen, ich werde noch die eine oder andere Kleinigkeit dazulegen.
Ich gehe mal mit gutem Beispiel voran, aber mit den Elfchen stehe ich ein bisserl auf Kriegsfuss, die sind nicht so lustig wie z.B. Knittelverse, die bei mir eher flutschen. Doch ich will mich trotzdem daran versuchen (Aber lieber ist es mir natürlich schon, wenn ihr euch damit abmüht, hähä):

Seife
Duftet sehr
In meinem Schrank
Davon will ich mehr
Immer

Löwenzahn
Gelbe Sonne
Überall blüht er
Ich denke mit Wonne
Seife

Elfchen
Elf Worte
In fünf Zeilen
Knittelverse wären mir lieber
Dichterfrust

Ihr seht, alles ganz einfach zu konstruieren. Nix muss sich reimen, außer der Zufall will es. Nun müsst ihr nur noch Pegasus satteln und ihm die Sporen geben, dem alten Hinkebein. Ich bin ja schon so auf euere Strophen gespannt.
Und dazu bekommt ihr noch eine kleine, ganz unelfchenhafte Reimerei mit auf den Weg:

Am Dichterhimmel wäre ich gern
Ein leuchtender Stern
Doch bin ich realistisch und ahne
Es reicht nur zur Leuchtreklame

In diesem Sinne: Schwingt euch auf's Dichterross, ich warte.

miscellanea

Kommentare:

  1. Happy Birthday...liebe Glückwünsche zum Bloggeburtstag! 2 Jahre sind eine lange Zeit, aber bei Deinen so schön geschriebenen Posts die ich immer sehr gerne lese sind sie so schnell vergangen.
    Reimen ist ja so gar nicht meins, aber einem Geburtstagskind kann man ja keinen Wunsch abschlagen. Also versuche ich es mal...

    Seifchen
    ganz wunderfein
    sind alle dein
    hüpften in´s Festkleidchen hinein
    Geburtstagsgeschenk

    Liebes Grüßle
    Luna

    AntwortenLöschen
  2. Auf Umwegen haben mich diese beiden Elfchen erreicht:

    Für Dich was zu reimen ist immer klasse! Dein Blog ist so toll. Das Lesen macht mir immer große Freude.

    Da hätte ich was für Dich (aber ohne Verlinkung, und einen Kommentar auf Deinem Blog mag ich -einfach aus Prinzip- nicht hinterlassen), ein Elfchen, gerade meinen Hirnwindungen entsprungen:

    Upflamör,
    lauter Virusinfizierte
    freuen sich dort
    über viel mehr als
    Seife.

    oder aber:

    Kreativität
    kann eigentlich
    in jedem Menschen
    einfach so geweckt werden
    bedingungslos.

    Das macht echt Spaß! Vermutlich werde ich demnächst in Elfchen denken ;))

    AntwortenLöschen
  3. MISCEALLANEA
    von allem etwas
    zwei Jahre
    mit sehr viel Spaß
    gelesen.

    Vielen Dank für 2 interessante Jahre - INGE

    AntwortenLöschen
  4. Klaus
    Kommt einfach rein
    Macht aerger
    Das ist nicht fein
    Gemein

    Alles gute zum bloggeburtstag:-)

    AntwortenLöschen
  5. Du hast immer so schöne Ideen, Miscellanea.
    Von "Elfchen" habe ich noch nie etwas gehört.

    Aber ich versuche mal eines:

    Seifenleim
    Quillt über
    Aus seiner Form
    Ich sehe im Gekleckere
    Verse

    Liebe Grüße
    Brycha

    AntwortenLöschen
  6. ich liebe Elfchen.....

    Zwergenslust
    Im Überfluss
    Seifen, Garten,Basteleien
    Ja das muss sein
    Wunderfein

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...