Seiten

Freitag, 29. August 2014

Seidendrache und sonst? (Seife Nr. 88)

Ich weiß, ich weiß, fast weiße Förmchenseifen sind nicht besonders aufregend, aber ich finde sie schön und meistens recht edel. Also habe ich mich am Dienstag voriger Woche nach der Arbeit aufgerafft und eine ganz helle, ungefärbte Seidenseife gesiedet, aus folgenden Zutaten:

75g Distelöl (ölsäurereich)
640g Babassuöl (Martin)
185g Mandelöl
Eine gute Handvoll Seide und drei Teelöffel Salz für die Lauge
ÜF 5-6%
Düfte: Monoi Tiare (mit Ylang Ylang und Frangipani) und für die Drachen Herbs Ex

Die krummen Mengen sind wie immer dem Inhalt meiner Seifensiedekisten und -schubladen geschuldet und haben darüber hinaus keine weitere Bedeutung. Daher ist die Seife auch ziemlich Babassu-lastig, aber ich mag dieses appetitlich duftende Öl besonders gern, Distelöl und Mandelöl gehören sowieso zu meinen Favoriten. Mit der Seide und dem Salz dazu wird aus der Mischung wohl eine sehr pflegende Seife hervorgehen. So habe ich mir das wenigstens gedacht. Und was ist nun tatsächlich den Formen entsprungen? Guckst Du!
Zuerst natürlich die namensgebenden Drachen:


Mit ein bisschen goldener Mani-, Pedi- und Schuppenküre sehen sie doch aus wie Fuchur höchstpersönlich:


Richtig schöne Glücks- und Seidendrachen. Und dann riechen die Kerlchen auch noch so lecker nach Herbs Ex! Hmmmm!
Und wenn wir schon bei Glücksdrachen sind, können wir gleich mit Glückskatzen weitermachen. Die sind zwar normalerweise mit recht buntem Fell gesegnet und nicht einfarbig hell, aber ich musste doch eine Überleitung von Drache zu Katze finden (Katze? Das sind ausgewachsene ruhende Löwinnen! Aber was tut man nicht alles für den Textfluss). Ach, seid nicht so pingelig. Schaut lieber Bilder:



Die Löwen-Miezen, glücksbringend oder auch nicht, blicken schon ein wenig skeptisch in die Welt, aber das ist mir lieber als der süßliche Hello Kitty-Kram (Kategorie: Optische Umweltverschmutzung). Nun gut, ein bisschen niedlich sind sie trotzdem; also können sie auch einen Namen aus einem Kinderbuch vertragen: Löwine - nach Max Kruse. Die Löwe-Bücher und die dazugehörigen Geschichten aus der Augsburger Puppenkiste habe ich als Kind geliebt!
Und dann hatte ich noch Leim übrig, um die beim Formenwanderpaket im Seifentreff vor Jahrhunderten ertauschte Massage-Knubsel-Wupselform zu befüllen. Sieht ein bisschen aus wie ein Zapfen, duftet aber nicht tannig oder fichtig, sondern genau wie die Löwinnen, nach Monoi Tiare. Zwar nur leicht, aber erkennbar und zum Motiv eigentlich überhaupt nicht passend. Trotzdem sehr ansprechend! Und ein passender Name hat sich auch gleich angeschlichen: Spa


So weit mit den Seifen für dieses Mal. Ich habe ein bisschen gerechnet und mit leichtem Erschrecken festgestellt, dass sie für Weihnachten gerade richtig gereift sein werden. So was! 
Aber auch draußen in der Natur trifft man schon auf die Anzeichen, dass der Sommer endgültig vorbei ist. Dieses ganz spezielle Spätsommerlicht, das die stillen, letzten Augusttage so ein bisschen melancholisch macht.


Die Felder sind abgeerntet.
Die Birken fangen an - noch etwas verschämt und vereinzelt - ihre Blätter zu färben, wie hier in der Allee bei Wälschbuch.



Eine kleine Atempause, bevor die herbstliche Betriebsamkeit einsetzt.
Apropos Betriebsamkeit. Allein daran, dass die Winde Zeit hatte, weit mehr als zweieinhalb Meter hoch in unsere Birke zu klettern, kann man die fortgeschrittene Jahreszeit erkennen ...


... und natürlich auch, wie hervorragend gepflegt unser Garten ist. Die Echte Zaunwinde mag nämlich gerne in dichter Vegetation wachsen, vulgo: Sie bevorzugt wucherndes Gestrüpp als Gesellschaft. Aber was soll's? Wer hat schon gleich eine ca. drei Meter hohe Winde im Garten. Und hübsche Blüten hat sie auch.

miscellanea

Kommentare:

  1. Hui, der Drache mit Mani- und Pediküre ist genial :))) LG

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Seifen, und Herbs Ex find ich auch so lecker.
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  3. Aus edlen Zutaten hast du ein edles Seifchen gesiedet. Ich finde so ein schlichtes weißes Seifchen aus einer schönen Formen sehr schön. Die Micadeko macht den Drachen so richtig chic.
    Eine Landschaftsfotos begeistern mich immer wieder.
    LG
    Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe noch nie eine so schöne, schlichte, weiße Seife gesiedet. ... aber Morgen ist ja auch noch ein Tag, mal sehen, was da dann bei mir aus dem Seifentopf hüpft :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. wunderschöne schlichte Seife,ich diese Art total !!!!!!! Hatte auch mal diese Form,bekam aber nie die Seife komplett da raus..
    lg
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  6. wunderhübsch und edel !
    Die LöweBücher habe ich auch geliebt (besonders "der Löwe ist los"), sie stehen auch noch im Regal und warten auf Enkelkinder :O)
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...