Seiten

Sonntag, 28. Dezember 2014

Parade

"Ja, is denn heid scho Weihnachtn?" Nein Franzl, Weihnachten ist schon vorbei. Und es war ein schönes Fest nach einer sehr geschäftigen Adventszeit. Vielleicht habe ich ja zwischen den Jahren noch ein bisschen Muse, darüber zu berichten. Aber auf jeden Fall muss ich euch alle meine Plätzchen - geschenkte und selbst gebaute - zeigen. Diese hübsch verpackten und leckeren Teile stammen aus dem Plätzchentausch im Seifenforum. Schickst Du zehn Päckchen Plätzchen einer Sorte weg und zurück kommen zehn verschiedene Sorten, dank zweier rühriger Organisatorinnen. Danke nochmals, ihr Fleißigen!

Liebevoll eingepackt

Und auf dem Teller haben sie sich auch gut gemacht, aber nur kurz (ganz kurz). Dann waren die meisten futsch.

Und liebevoll ausgepackt

Selbst habe ich natürlich auch gebacken - Lebkuchen ...

Herzerl und Scheiben im Reigen

... in allen möglichen und unmöglichen Formen. Eigentlich sind es Honigkuchen mit Mandeln und anderen Schleckerzutaten angereichert. Aber das ist den Elchen ...

Besuch aus dem Hohen Norden

... und den Füchsen schnurzpiep. Sie sind immerhin in weihnachtlicher Mission unterwegs, undercover ...


Ein Fuchs im Lebkuchenwald

... oder gestylt:

Weihnachtsboten mit Schleife und Päckchen

Auf dem Weg zur Gebäckschüssel: Butterteigplätzchen. Im Weihnachtsverkehr kommen da nur die Hüpfer und Fliegeriche weiter. Für alle anderen heißt es warten. Und der Dackel macht sowieso alles anders.


Das Kamel hält den ganzen Verkehr auf
Da geht Waldi lieber eigensinnig in die Gegenrichtung

Allerorten Engerl, christliche Symbole und Grußbotschaften, aber auch ganz normales Getier verleiht den Springerle, vulgo Marzipan, scharfe Form. 


Geflügelte Boten und Glückwünsche


Sie hat die Haare schön, aber einen sehr
strengen Gesichtsausdruck. Was das
Jesuskind wohl angestellt hat?

Uups! Falsche Jahreszeit, falsches Fest?

Ich habe mich wirklich bemüht, wenigstens einmal alle Sorten auf einem Teller zu versammeln, aber auch hier fehlt etwas, nämlich die Haferflockenplätzchen.


Aber schließlich haben es (fast) alle auf den Teller geschafft

Doch was soll's? Es war schön, das Haus wieder einmal voller Besuch zu haben, so viele Freunde und Verwandte, dass wir kaum alle am Tisch Platz gefunden haben. Wir haben geplauscht und gelacht und unter dem Christbaum Geschenke ausgepackt. Und wir haben geschlemmt, wie man es nur an Weihnachten tut. Zum Glück, sonst würden wir alle nicht mehr durch die Türen passen. So soll Weihnachten sein: Fröhlich und ein bisschen (sehr) chaotisch. Ich hoffe, auch bei euch, meine lieben LeserInnen war Weihnachten schön und entspannt. 

2. Weihnachtstag, vormittags

Im Trubel sind ein paar Weihnachtsgrüße unerledigt geblieben. Sie müssen noch nachgeholt werden. Aber damit befinde ich mich in guter Gesellschaft; denn auch das weiße Weihnachtswetter hat sich um zwei volle Tage verspätet. Trotzdem schön.


2. Weihnachtstag, nachmittags:
Die weiße Weihnacht ist angekommen.
War wohl mit dem ICE unterwegs.

Und was lernen wir daraus? Es muss nicht alles perfekt sein, um als gelungen in Erinnerung zu bleiben, wenigstens in meiner.


miscellanea

Kommentare:

  1. Liebe Petra,

    Danke für Deine lieben Weihnachtsgrüße! Ich wünsche Dir auch einen guten Rutsch in das kommende Jahr 2015 :-)

    ... wäre schön, wenn auch wir uns im kommenden Jahr einmal wiedersehen würden ....

    Herzliche Grüße

    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra, wenn man deine Fotos so sieht, wird man gleich ganz traurig, dass Weihnachten wieder vorbei ist. Einen guten Start in 2015 wünscht dir Angie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra.
    Wie immer schön dein Post Zu lesen. Eine tolle Idee mit dem Plätzchentausch :-). Sie sehen alle lecker aus.
    Und schön war es von deinen Feiertage Zu lesen. Bei uns war auch allerhand los, mal chaotisch und gleichzeitig sehr gemütlich. Nun möchte ich dir ein gesundes und gutes 2015 wünschen und einen guten Rutsch im Neuen Jahr.
    Herzlichst aus dem Norden,
    Anne-Mette

    AntwortenLöschen
  4. Das nenne ich den totalen Keksschmaus,da wäre ich gerne ein Keksmonster,wäre zwar für meine Hüften schlecht...... ;-)
    Komm gesund und munter ins nächste Jahr..
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  5. Soooo viele Kekse ... lecker :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...