Seiten

Samstag, 30. Mai 2015

94

Ich kann auch knapp, wenigstens was Titel betrifft. Dieser hier ist so kurz, weil das Behandelte zwar Seife Nr. 94 hätte werden sollen, aber ich weiß ja nicht so recht ... Ich liebe eigentlich alle meine Seifenkinder, auch die hässlichen, krummen, schiefen. Aber mit diesem - muss ich gestehen - tue ich mich schwer.

Ich hatte keine rechte Lust auf Fotos

Vielleicht unauffällig in eine Ecke geschoben 

Oder von weit oben fotografiert - Hilft alles nichts!

Angefangen mit dem Geruch. Wie kann eine Mischung von Pfefferminze und Lavendel nur so aufdringlich "duften"? Ich habe schon Badekugeln mit dem Gemisch beduftet und es roch herrlich. Aber mit dieser Seife könnte man glatt Wühlmäuse aus den Beeten vertreiben. Was sage ich - wahrscheinlich würden sich auch die Pflanzen mit hochgezogenen Wurzeln schleunigst vom Acker machen.
Eventuell rührt das auch daher, dass praktisch mit dem Ausformen schon die Ranz eingesetzt hat, quasi direkt vor meinen Augen.

Seifensieders Not und Plage: Ranz

Dann die Konsistenz: Nicht wirklich glatt und seifig. Nein, ein bisschen nasse Kreide, reichlich Sodaasche; geschwitzt hat sie ebenfalls. Üppig. Also auch die haptischen Qualitäten - mehr als fragwürdig.

Nein, leider keine feine Rügener Schreibkreide

Und erst die Optik: Nun gut, viereckig ist ja an und für sich ganz nett. Aber seht ihr flachen Warzen obenauf? Ja? 

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, sagt man.

Das sind die Abdrücke einer von mir mit äußerster Sorgfalt erstellten Silikonmatte. Bloß erkennt man nicht, was es darstellen soll. Eigentlich erkennt man sehr wenig. Genauer gesagt: Gar nichts. Dabei habe ich mir soooolche Mühe gegeben. Lauter verschiedene Münzen, liebevoll geputzt und platziert. Aber ich hätte es mir denken können. Die Einzelheiten auf den Münzen sind viel zu fein, um auf einer Seifenoberfläche richtig zur Geltung zu kommen, noch dazu auf schweißenden Bröselbrocken wie diesen. Da müsste schon ein ganz glattes, hartes Seiflein her.

Man muss schon genau schauen, um Details zu sehen

Den Rost oder was auch immer es sein mag, sieht
man sehr viel leichter als die arabische Schrift

Und eine der Münzen hat mit dem Silikon "reagiert", wenn man das überhaupt so sagen kann. Entweder Rost oder ... Ranz? Jedenfalls bäh und für Seifen nicht nutzbar. Schade um das schöne Silikon.
Das Rezept an sich scheint mir in Ordnung zu sein (250g Babassuöl von Martin, 500g ölsäurereiches Distelöl, beduftet mit ÄÖ Pfefferminze und Lavandin, gesiedet am 20. November). Ich wollte einfach noch ein schönes Seiflein (ach ja) sieden und dann eine Pause einlegen. Zum einen, weil - wie oft im Winter und im Frühjahr - in der Arbeit immens viel zu tun ist, zum anderen, weil wir endlich unseren Seifenvorrat verwaschen müssen, Seifen, die nicht schön genug sind, um sie zu verschenken und natürlich auch die Favoriten (Herzeboppele), von denen ich mich nicht trennen konnte. Aber wie dem auch sei - alle, alle müssen sie im Schaum vergehen. Vielleicht klappt es ja wieder mit Nummer 95.

miscellanea

Kommentare:

  1. Nr. 95 wird bestimmt wieder ganz toll! Schön wieder von Dir zu hören, hab Dich schon vermisst.
    GlG

    AntwortenLöschen
  2. Auweia! Das ist schade um die viele Arbeit und um die Seife. Aber ...sowas ähnliches habe ich auch mal erlebt, die Seife ist dann einfach in der Tonne gelandet und ich mußte mich nicht weiter drüber ärgern. Nr. 95 wird bestimmt wieder ganz toll.
    LG
    LiSa

    AntwortenLöschen
  3. Ach, du Arme...
    Mir scheint es ein bisschen viel Distelöl gewesen zu sein?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Du Arme! Aber vom Aussehen her finde ich sie nicht schlimm. Da hab ich schon andere Sachen geliefert ;)
    Liebe Grüße aus Österreich!

    AntwortenLöschen
  5. Aussehen total egal,Ranz? Da hat was mit Metall reagiert,mehr nicht,ich habe des öfteren sogenannte Kloseifenduftstücke fabriziert.Manchmal wurden sie Klasse und manchmal habe ich die Mülltonne damit gefüttert. Schicksal!
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwie kann ich Dich verstehen und Deine Zwiespältigkeit verstehen. Ab und an müssen solche Seifen sein, damit wir uns dann über die schönen so richtig freuen können :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...