Seiten

Donnerstag, 10. Mai 2012

Miez



Gestern Abend um halb zehn ist unsere Miez gegangen. Sie war schon einige Wochen recht krank, und das eine oder andere Altersweh hat sie mit ihren 17 Jahren auch geplagt. Aber sie war zufrieden, und hat die Annehmlichkeiten des Katzenlebens genossen.
Löwe spielen - so ein Gebiss!


Wie eine Diva posieren - Hollywood grüßt


Dösen - eine Meisterin in dieser Disziplin



Besonders gut beherrschte sie das Schlafen, und das in jeder Lage




Aber am liebsten hat sie in ihrer großen Schachtel gepooft. Das war eines ihrer Lieblingsplätzchen. Nur im Bett war sie noch lieber.


Sie hatte natürlich auch ihr Revier gut im Griff ...


... ebenso wie ihre Menschen - Sind Majestät heute nicht besonders huldvoll?


 Das letzte Foto - zwei Tage vor ihrem Tod:


Sie war schon eine Liebe, und an Selbstbewusstsein hat es ihr auch nicht gefehlt. Hätte sie sich sonst diese Schachtel als Lieblingsplatz ausgesucht?
 

Adieu Miez! Du fehlst uns.

miscellanea
 

Kommentare:

  1. Ich habe im Laufe der Jahre schon viele Tiere verloren, und jedesmal ist es furchtbar traurig es stirbt ein Stück von einem selbst mit. Mein Katerchen wurde 18 Jahre, und sah am Schluss aus wie Deine Miez. Ich kann gut mitfühlen, wie traurig es ist, sich zu verabschieden. Aber hinter dem Regenbogen treffen wir uns alle wieder.

    Alle guten Wünsche, heidibirn

    AntwortenLöschen
  2. Das erinnert mich sehr schmerzlich an das Gehen unserer Katzenoma vor Kurzem..Sei gedrückt....vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  3. Fühle Dich lieb gedrückt! Es ist immer arg traurig, wenn man sich verabschieden muss, aber es gehört zum Leben.

    Herzliche Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Ich knuddel Dich auch mal. Meine war auch 17 und ich musste mich letztes Jahr verabschieden - sie fehlt mir immer noch und manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich nach ihr rufen möchte.
    Drück Dich.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Das ist für uns Frauchen immer arg schlimm,
    auf dem letzten Foto sieht sie doch sehr mitgenommen aus.So hatte mein Kätzchen auch vor ihrem Tod ausgeschaut. Nun hat sie ihren Platz im Katzenhimmel,
    fühl Dich gedrückt...
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  6. In unseren Herzen leben sie weiter. Ich fühle mit Dir.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Ach, da steigt mir gleich das Wasser in die Augen. Wie wir doch hängen an unseren "Viechern" und auf immer verbunden bleiben mit denen, die uns ein Stück des Weges begleitet haben.
    Fühl dich gedrückt von
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...