Seiten

Mittwoch, 20. Juni 2012

Sammelsurium im Juni

Vor lauter Arbeit, Urlaub und Kranksein bin ich ja in der letzten Zeit gar nicht mehr zum Seifeln gekommen. Trotzdem ist in den ersten Monaten dieses Jahres noch dies und das und jenes außer Seife entstanden. Und das dürft ihr jetzt bewundern. Da ist zuerst ein riesiger weicher Schal (Nr. 4) aus einer sehr unregelmäßig gesponnenen Wolle, die sich rasend schnell verstricken ließ. Bei den Temperaturen heute mag ich gar nicht daran denken, wie warm er ist. Die Farben erscheinen auf dem Foto etwas blasser, als sie in Wirklichkeit sind.


Die Socken, die dieses Jahr von meinen Nadeln gesprungen sind, haben so schnell die Flucht ergriffen, dass ich gar nicht alle fotografieren konnte. Aus der Wolle von Sockenpaar Nr. 3 ist noch ein weiteres Paar, Nr. 4, entstanden, allerdings mit roten Fersen und Spitzen und einem Webmuster am Schaft.




Die Wolle von Sockenpaar Nr. 5 scheint kein Ende zu nehmen. Es ist noch genügend übrig für ein Paar Kindersocken.


Jetzt bin ich mit dem Paar Nr. 6 zugange, aber davon gibt es noch kein Foto. Wenn ich daran denke, dass ich dieses Jahr 24 Paar Socken stricken wollte, hinke ich ganz schön hinter meinem Plansoll her. Letztes Jahr habe ich immerhin 12 Paar gestrickt. Ob ich das heuer noch schaffe, steht in den Sternen.
Als Geschenk sind diese Duschschmelzlis entstanden, aus Kakaobutter, Sheabutter, Jojobaöl, Mandelöl und Bienenwachs. Sie duften nach dem PÖ Amber.


Ebenfalls ein Geschenk waren diese Badesprudler. Am schönsten fand ich, dass ich keine Schachteln bauen musste, sondern tatsächlich im Ein-Euro-Shop haargenau passende Schachteln auftreiben konnte. Die Badekugeln duften nach Freesie, Veilchen und Mandarine-Orangenblüte.



Auch als Verpackungskünstler habe ich mich mit mehr oder weniger Erfolg versucht. Diese Verpackungen sind aus Tapetenmustern gebastelt und umhüllen meine etwas unbunte Faschingsseife aus dem Prilblumenuniversum. Diese Tütchen zu falten hat mir eigentlich und ganz unerwartet Spass bereitet. Manchmal erstaune ich mich selbst!


Und dann musste ich natürlich auch noch Seidenschals befilzen. Eine grüne Blumenwiese:



Und lila-blau-graue Kringel auf Grau:



Und eine weißgrundige Blütenwiese:




Die mag ich besonders gern, obwohl der gute Graue natürlich sehr elegant und der Grüne so frisch-fröhlich ist. Damit bin ich dieses Jahr schon bei Schal Nr. 7 angelangt. Auch nicht schlecht!
So, aber morgen geht es ans Sieden. Ich habe mir schon alles bereitgelegt. Und es ist auch dringend notwendig, denn ich habe tatsächlich nur mehr eine halbe Schachtel Seifen. Und das, liebe Freunde, ist, gelinde gesagt, sehr beunruhigend für einen rechten Seifenjunkie. Da muss Abhilfe geschaffen werden.


miscellanea

Kommentare:

  1. Du bist aber fleissig gewesen...tolle Schachteln hast Du gebastelt und die Seidenschals sind so schön

    AntwortenLöschen
  2. Hi Petra,

    also diese Schals....träum....wunderschön ! Da machst Du bestimmt noch mal welche von, die ich mir dann in live und Farbe anschauen kann, oder ? (hoff)

    Besonders spannend find ich diesen Spinnschal, Spinnschals sind nämlich immer toll, oft sie sind bunt, unregelmäßig und immer warm ! Mollig warm für den nächsten Winter.

    Ja und Seife mußt Du natürlich ganz unbedingt machen, wenn man nur noch einen halben Karton hat (wobei es natürlich auf die Größe des Kartons ankommt) ist das mehr als bitter. Wie kommt es denn, daß Deine Seifenvorräte so plötzlich und völlig unerwartet so krass geschrumpft sind ?

    Ganz liebe Grüße,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. jaaa und freue mich das den erste bei mir ist der ist wunderschön

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Sachen hast Du da gemacht, Socken stricken würde ich auch, wenn ich stricken würde. (Bin eine Häkeltante)aber.....

    vom Hocker hat mich der erste grüne gefilzte Seidenschal gehauen. Der ist ja einfach ein Traum....mein Traum. So einen schönen Schal habe ich noch nirgends gesehen. Mal davon abgesehen, das ich die Kombi Seide und Filzwolle ganz irre finde. Ich wusste garnicht, dass soetwas überhaupt geht.
    Und dann noch in meinen Farben. Ist der für den Eigenbedarf oder trennst Du Dich auch von so einem schönen Teil? Wenn ja, auf welche Weise könnt man ihn in seine Besitz bringen? Tausch, Kauf, Skavenarbeit? Ich bin für alle Schandtaten bereit.
    lg yogablümchen

    AntwortenLöschen
  5. Deine Seidenschals sehen ja fantasrtisch aus.Die würde ich gerne "live" sehen.
    Und deinen Seifen sehen alle so fein und feminin aus. Da bekomme ich immer Lust selber Seifen zu machen.
    Wünsche dir einen schönen Abend.
    Herzliche Grüsse
    Anne-Mette

    AntwortenLöschen
  6. Deine befilzten Schals sind ja wirklich ganz toll! Diese Filzerei ist nix' für mich - da bin ich definitiv zu blöde für. Übrigens finde ich Deine Dusch-Schmelzis hübsch - bsonders die Mondform sieht super aus. Und auch wenn man nicht so gerne verpackt, so ist die Verpackung doch das i-Tüpfelchen und Deine sehen sehr hübsch aus. Und jetzt ist dann mal Schluss mit Urlaub und krank sein, gell!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Deine grüne Blumenwiese ist ein Traum *schmacht* Beim Spinn- und Filzfest in Wahlsdorf am vorletzten WE hat eine Ausstellerin ähnliches gefilzt - nur auf (hand)gewebten Gardinenstoff. Das sah auch genial aus und ich mußte meine Geldbörse krampfhaft festhalten ... Ne, zum Filzen bin auch zu blöd, da schließe ich mich Frisenfan an, leider.
    Ich wünsch dir gute Besserung und natürlich viel Spaß beim Seifeln. Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  8. diese Schachteln finde ich klasse,
    fleißig, fleißig ;-)
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  9. Liebes,
    falls Du so einen tollen Filzseidenschal in das Paket legst, geht das Paket erst mal wieder zurück an mich, *bockig zickig guck*
    Lieben Gruss
    RitaRose
    PS super schöne Seite, toll was Du alles machst/kannst :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...