Seiten

Sonntag, 25. August 2013

Da Summa ...

Na, wie geht es weiter? Genau: ... is umma." Wie es scheint, ist die größte Kraft des Sommers gebrochen. Am Morgen zieht schon Dunst aus den Auen hoch.



Und meinen neuesten Wuschen-Puschen habe ich deshalb herbstlich warme Beatlesfrisuren geknüpft (Yeah, Yeah).




Noch einmal war ich sommerlich unterwegs, wieder einmal in Franken, wieder einmal mit alten Freunden und wieder in "unserem" idyllischen Ferienhaus mitten in seinem großen Garten.






Diesmal aber leider nur sehr kurz. Nach nur einem Nachmittag und einem Tag musste ich Croquetschläger und Freunde schon wieder verlassen, weil mich berufliche Pflichten zurückriefen. 



Trotzdem war es wunderbar erholsam und sehr schön. Außerdem lag ja zwischen dem halben und dem ganzen Tag noch eine lange Schafkopfnacht am Tisch vor dem Haus mit Kerzenlicht und Mondschein.



Aber mir war so wehmütig zumute, als ich wieder ins Auto steigen musste. Doch habe ich mir auf dem Rückweg die Zeit genommen, eine kurze Stippvisite beim Lehrberger Kappl zu machen. Ich bin schon öfter an diesem Hügel vorbeigefahren und jedes Mal musste ich schmunzeln; denn der Turm auf der Anhöhe sieht von unten aus, als würde er ein gaffendes "Oohh" von sich geben. Mein Besuch bei dem staunenden Turm hat mich aber darüber aufgeklärt, dass hier früher eine Kirche stand, von der nur mehr der Turm übrig geblieben ist. 



Der Mund ist einfach der Chorbogen zum verschwundenen Langschiff des Kirchleins. So steht der Turm seit Jahrhunderten und staunt über den Wandel der Welt.
Ich habe noch ein paar Minuten den Ausblick ins Ansbacher Land und auf Lehrberg genossen und bin dann wieder zu meinem Auto spaziert und nach Hause gefahren.



Ja, ja. Obwohl die Tage noch warm und hell sind, wird es definitiv Herbst. 



Abgeerntete Felder. Schön golden, weil nicht vom Regen ausgewaschen. Man kann schon verstehen, warum die Müllerstochter nicht Schilf oder Heu zu Gold spinnen musste, sondern Stroh.

miscellanea

Kommentare:

  1. ja ja, es wird Herbst,die Wälder sind doch schon arg bunt :-) Ich genieße diese Zeit.
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  2. Die Puschen sind wunderbar......und der herbst naht wirklich...leider....alles war so kurz dieses jahr...oder dreht sich das Rad einfach immer schneller?---Zwergengrüsse

    AntwortenLöschen
  3. Ja, leider ist der Sommer wohl so ziemlich vorbei...
    Und wieder einmal bist Du direkt an meiner Haustüre vorbeigefahren ohne mal Hallo zu sagen - das muss sich aber irgendwann mal ändern, gell!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...