Seiten

Mittwoch, 1. Februar 2012

Wie im Flug ...

... ist dieser Januar vergangen.
Kaum von meiner Bronchitis genesen, hat mich eine große Festlichkeit zu einem sehr runden Geburtstag überrollt. Ich habe mich am Mittwoch mit den Kampfklöpplerinnen ein bisschen eingestimmt, am Freitag, den 13. - meinem eigentlichen Geburtstag - wurde ernsthaft mit dem Feiern begonnen, am Samstag war dann die Bude voll, und am Sonntag haben wir die Festivitäten mit einem gemütlichen Brunch ausklingen lassen. Es war so richtig schön.
Ich habe natürlich auch Geschenke bekommen, und lauter schöne Dinge (alles meins). Aber am meisten freut mich der Quiltkurs von Bonnie Hunter. Doch bis dahin dauert es noch. Die gute Frau ist bis 2014 ausgebucht. Und für 2015 werde ich mich schon beeilen müssen, um noch bei einem Kurs unterzukommen. Trotzdem freue ich mich wie ein Schneekönig.
Am Montag hatte ich noch etwas Zeit, mich vom Feiern zu erholen. Aber am Dienstag - wieder in der Arbeit - empfing mich ein wahres Monster an liegengebliebener Arbeit. Unfall, Kündigung, Todesfall in der Familie, Krankheit, der Weltuntergang und das Ende des Universums hatten meine KollegInnenschar auf müde drei reduziert - und dann - ja, dann streikte unser wichtigstes Computersystem. Jedenfalls war ich nach der ersten Arbeitswoche schon wieder urlaubsreif. Aber in der zweiten Woche hat unser Fähnlein der vier Aufrechten, jetzt wieder unter bereitwilliger Mitarbeit aller Computersysteme, mit der Arbeit ordentlich aufgeräumt.
Das alles hat natürlich meine kreativen Bedürfnisse etwas gedämpft (brutal abgewürgt). Trotzdem war ich nicht untätig. Zwei Schals sind fertig gestrickt und ein Paar Kleinkinderstrümpfe. Die wärmen aber schon Zwergerlwaden und haben es nicht mit auf das Bild geschafft (eine Runde Weihrauch, bitte).




Ein Paar Sneakerssocken sind in Arbeit. Die werden morgen oder übermorgen fertig. Aber zwengs der Angeberei hier ein Foto der schon fertigen Socke. Damit bin ich dieses Jahr schon bei Sockenpaar Nr. 2:




Einen Seidenschal habe ich noch befilzt - mit Wollspiralen, die vor dem Trocknen noch halbkugelig ausgeformt wurden. Ein etwas verspätetes Weihnachtsgeschenk, das aber dennoch gerne angenommen wurde. Damit bin ich nach diesem ersten Monat im Jahr schon bei Schal Nr. 3 angelangt.




Ach ja, Schächtelchen habe ich auch noch gebastelt als Verpackung für einige Seifen für das Seifenwanderpaket. Ich war ja so tapfer!




Und obwohl es jetzt noch einmal bitterkalt geworden ist, sprießen für die nächste Zeit schon eine ganze Menge Ideen.
Also, irgendwie habe ich im Januar ja doch eine ganze Menge geschafft, aber alles so seifenlos - bis letzten Sonntag. Davon aber mehr im nächsten Post.


miscellanea 

Kommentare:

  1. Meine Güte, warst du fleißig!!!!
    Quilten ist bestimmt sehr spannend, aber ich kann kein weiteres Hobby anfangen. letzte woche habe ich in einem Anfall von Wahnsinn Speckstein gekauft ( und erst einmal versteckt - vor mir)
    LG
    andrea Seifenpfote

    AntwortenLöschen
  2. Trotz Krankheit und Megageburtstagsfeier und Stress in der Arbeit hast du so viel gemacht??? Schläfst du hin und wieder auch?
    Auf jeden Fall schöne Sachen hast du gemacht.
    LG Christina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...