Seiten

Montag, 9. September 2013

Von den Schrecken des Alltags – Die kleine Dachreparatur

Kennt ihr das auch? Das Haus hat ein Wehwehchen. Man sagt sich: Das müsste mal gemacht werden, vielleicht am besten noch dieses Jahr. Man ringt sich dazu durch, so gegen Ende Mai und kaum hat der September begonnen, sind die Handwerker auch schon da. Bei uns waren das die Dachdecker, um unsere drei Gauben zu inspizieren und auf Vordermann zu bringen. Bei den ersten beiden lag zwar einiges im Argen, aber die Reparatur ging recht flott vonstatten. Dann kam Nummer drei (Hier ist jetzt eine lange und betretene Pause angebracht). Die Gaube war von außen und innen gut verkleidet, kein Schaden sichtbar. Nur oben auf dem Dach, so schien es, musste nachgebessert werden. Die Fenster waren alt, aber wir dachten, es wäre ausreichend, sie nächstes Jahr auszuwechseln.
Aber zum Glück – oder wie man es eben betrachten will – ist der Dachdecker ein sorgfältiger Mann und wollte nur noch einen prüfenden Blick auf die tragende Konstruktion werfen. O Graus!
Es gab nämlich außer dem Fensterrahmen der Gaube, einem zu dünnen Querbalken über den Fenstern und ein paar Querlatten gar nichts, was die Gaube und die schweren Dachbalken noch gehalten hätte. Denn die Seitenbaken und die Fußpfette – ein einziger Modder.






Außen und innen hui und ganz innen pfuipfuipfuipfui!!!!
Das Ende vom Lied: Unser Schlafzimmer hatte noch am selben Abend kein Dach mehr. Gaube weg, Dach weg, Schlafterrasse.









Aber auch hier setzt sich der unverbesserliche Optimist durch, der weise den Finger hebt und sagt: Besser jetzt, als im Winter plötzlich ohne Dach aufzuwachen.
Ich habe sogar unter dem wunderbar bestirnten Himmel geschlafen, bis mich morgens um halb fünf der Taufall aus dem Liegestuhl und in mein provisorisches Bett getrieben hat. Ich meine, wann bekomme ich jemals wieder so eine atemberaubende und leider nur schönwettertaugliche Schlafzimmerdecke?
Mittlerweile ist dem unbehüteten Zimmer ein neuer Dachstuhl gewachsen.





Irgendwann wird hoffentlich auch der neue Innenausbau fertig sein.
Und vielleicht gibt es vor dem Winter auch noch Fenster – Spass beiseite: Aber drei Wochen wird es damit schon noch dauern.
Der Vorbesitzer war ein Mann voll DIY-Arbeitseifer und geringen handwerklichen Fähigkeiten. Die Trockenbauwand, die den Dachboden vom Schlafzimmer trennt, hat er auf den alten Teppichboden gebaut und darüber dann Laminat verlegt. Und das Lichtkabel hat er – bodenloser Leichtsinn! – direkt festgeschraubt und ein paar andere Schrauben sind dem Kabel auch gefährlich nahe gekommen. Dass er auf diese Weise seine Bude nicht abgefackelt hat, grenzt an ein Wunder.



Und die Gaube hat er so fehlerhaft eingedeckt, dass jahrelang das Wasser ungehindert ins Holz dringen konnte. Da fault auch der beste Balken.
Ephraim Kishon hat einmal geschrieben: „Nichts auf der Welt wird sehnsüchtiger erwartet als ein Handwerker, es sei denn der Messias. Aber da kommt noch eher der Messias.“ Wenn ich mir meinen Schlafzimmerrohbau so ansehe, wäre es mir fast lieber gewesen, ich hätte nur auf den Messias warten müssen.

miscellanea

Kommentare:

  1. Liebe Petra, ich bin froh über den gewissenhaften Handwerker.......was hätte alles passieren können......

    AntwortenLöschen
  2. Oh je ... Trotzdem hattet Ihr Glück, dass der DD das gesehen hat bevor Euch das Teil über dem Kopf zusammengekracht wäre. Ich drück' die Daumen, dass alles bald wieder heil ist.
    GLG

    AntwortenLöschen
  3. NEIN - bist Du immer noch mit Deinem Dach beschäftigt? Ui, das ist ja wirklich der Hammer, das zieht sich ja schon ewig hin! Ich hoffe dass der richtig kalte Herbst erst dann kommt, wenn Du wieder ein gemütliches Bett am richtigen Platz hast - ich drück Dir die Daumen!
    Lieben Gruß,
    barb

    AntwortenLöschen
  4. kleine Reparatur?????????
    Das ist eine fette Sanierung. Na, da hattet Ihr aber Glück,bevor die richtigen Stürme und Winterkälte .....
    Drücke die Daumen,das es schnell fertig wird ;-)
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...