Seiten

Samstag, 8. Dezember 2012

Weihnachtsseife CT (Seife Nr. 64)

Es ist noch gar nicht so lange her, da waren Rot und Grün nicht unbedingt die typischen Weihnachtsfarben. Da gab es Blau und Gold und Rot und Silber. Aber in den letzten Jahren genügt die Kombination von Grün und Rot, und jeder ruft: "Weihnachten!" Also habe auch ich meine Weihnachtsseife vom 16. November in dieser Farbkombination gesiedet und dabei tief in die Farbtöpfe gegriffen. Hoffentlich blutet die Seife nicht zu sehr aus. Trotzdem ist das Rot mehr ein Orange (eigentlich nur Orange) geworden. Die Seife duftet sehr fein nach Orangen und Gewürzen. Das PÖ "Weihnachtsgewürz" von Behawe ist nämlich richtig gut. Und folgendes habe ich in meine Seife gerührt:

300g Babassu (unraffiniert, von Martin)
15g Sheabutter (unraffiniert)
50g Mangobutter
62g Rotes Palmöl (Carotino)
186g Rapsöl
187g Erdnussöl
Geplante Überfettung: 6-7%
Beduftet mit: PÖ Weihnachtsgewürz und ÄÖ Orange (bitter)
Gefärbt mit: Pigment Rot, Fichtennadelgrün und Maigrün von Behawe

Ich glaube ja nicht so richtig an den Weihnachtsmann, schon gar nicht an den leutseligen Dicken, den Werbemann von Coca Cola. Dieses Publicitymonster hat in der Maske des guten Santa Claus schon diesen selbst, sowie Sinterklaas beinahe ausgerottet, Father Christmas und Väterchen Frost fast zum Verschwinden und sogar das Christkind auf die Liste der bedrohten Arten, äh Bräuche gebracht.
Auf jedem Weihnachtsplakat, jeder Keksdose, in fast allen Schaufenstern, in der Fernsehwerbung - überall steht, klettert und grinst er oder fährt im Rentierschlitten und dröhnt uns zu mit "hohoho!!", gekleidet in roten Filz und weiße Watte. Wie verarmt dieses Kostüm eigentlich ist, kann man beim Vergleich mit alten Weihnachtskarten sehen. Da waren Father Christmas, Santa Claus und der Weihnachtsmann noch prächtig gekleidet, kein billiger Filz, sondern festliche Stoffe (und einen größeren Wortschatz als "hohoho" hatten diese Herren auch noch). Inzwischen hat die rot-weiße Kostümierung auch schon die Bischofsrobe und die Mitra des heiligen Nikolaus gefressen, obwohl der ja ursprünglich gar nichts mit Weihnachten zu tun hat. Abrakadabra, schon steht der gute Bischof da und sieht aus wie die wandelnde Coca Cola-Werbung (Rotweiss greift um sich wie "das Nichts" in der "Unendlichen Geschichte", nur hier gibt's wahrscheinlich kein Happy End).
Aber was schimpfe ich. Eigentlich müsste ich Mitleid haben; denn es hat den Anschein, als stehe es nicht gut um den roten Kerl. Er hat mir nämlich versehentlich seine CT-Bilder geschickt, natürlich stilecht in Grün und Rot, wie sich das für ihn gehört. Und da zeigt sich Erschreckliches.
Seine Bandscheiben wölben sich ein wenig vor:



Der Gehirnquerschnitt - bedenklich, bedenklich:



Und die Nervenenden - nur noch wenige treffen auf die passenden Synapsen:



Und auch andernorts: Nur mehr Einzelstücke ...



Es ist eben doch nicht so gut, wenn man hochbetagt noch schwer arbeitet und alle Konkurrenten ausstechen will. Das geht an die Eingeweide.
Aber ich wollte ja nicht schimpfen, sondern meine Weihnachtsseife vorstellen:
Ein Weihnachtswutzchen, noch etwas sodabeascht. Das wird aber noch aufpoliert:



Dafür glänzen die Engel umso weihnachtlicher:



Vielleicht gibt es ja doch noch eine Chance für die Vielfalt weihnachtlicher Bräuche, wenn der Brausemann in absehbarer Zeit in Rente geht. Aber mir ist das letztlich grade wurscht, weil:
Ich glaube an das Christkind, und das bringt mir auch noch immer die Weihnachtsgeschenke, ich bin eben hoffnungslos beratungs- und aufklärungsresistent ("altmodisch" nennt sich das). Und mein grünrotorangenes Seiflein gefällt mir sowieso. Vielleicht sollte ich dem rührigen Dicken eines schicken. Dann hat er auch mal eine Freude zu Weihnachten. Hohoho!!

miscellanea

Kommentare:

  1. Falls es wirklich die Bandscheiben vom besagten totbemützten Herrn sind :-) sollte er sich unbedingt unters Messer legen...das tut sehr *aua* trotzdem sieht alles weihnachtlich lecker aus ;-)
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  2. huch ,
    dien Kommentar löschen,der vorherige,da habe ich mich verschrieben, es muss heißen -rotbemützt- statt totbemützt.......
    Danke
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Seifchen hast du da gezaubert und der Duft hmmmmmmmm lecker.

    LG
    REnate

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du wohl beim Aufschneiden deiner Weihnachtsseife an das Sezieren des Weihnachtsmannes gedacht, grins.
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Petra,ich liebe die Weihnachtswutz...mit Ihrer Asche

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...