Seiten

Samstag, 31. Dezember 2011

Oioioi

Das Ende ist nah (Wie? Was? Die Russen kommen! Heidi Klum steht vor der Tür! KTvG will seinen Doktortitel zurück? Arrgghh!!!), aber immer Ruhe bewahren. Das Jahresende ist auch nur ein Datum, selbst wenn man eine Stoff- und Wollbilanz ziehen muss. Einen echten JuS bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Auch nicht dieses Bild:


Das ist die Menge an Stoff und Wolle, die dieses Jahr bei mir Einzug gehalten hat. Natürlich habe ich viel Material sofort verarbeitet. Was hier zu sehen ist, ist der ÜBERSCHUSS! Zugegeben, einen Teil dieser Handarbeitsmaterialien habe ich selbst gekauft, gejagt und gesammelt, aber ein guter Teil davon wurde sozusagen an meiner Türschwelle ausgesetzt, und ich habe ihn nicht fortgewiesen. Ich bin einfach zu gutherzig.
Eigentlich bin ich angetreten, am Jahresende sagen zu können: Um diese Menge an Wolle und Stoff ist meine Jäger- und Sammlerhöhle leerer geworden. Aber ich muss wohl zugeben, dass ich dieses Ziel um eine Kleinigkeit (ach, so eine klitzeklitzekleine Kleinigkeit!) verfehlt habe. Dabei war ich fleissig. Ich bin bis Sockenpaar Nr. 12 gekommen. Auch die arme Socke hat wieder einen Gefährten gefunden:


Aus Wollresten sind diese Sockenpaare entstanden:


Und Schals habe ich am laufenden Meter produziert, sieben, um genau zu sein. Von denen ist nur noch der Bommelschal vorhanden, den ich aus den Wollresten von meiner Tante gestrickt habe. Wenigstens ist diese Tüte jetzt leer geworden.


Dieser Schal ging besonders schnell. Wolle gekauft und am selben Tag verstrickt. War ja auch ganz einfach bei den Riesenpompons.


Lulu war nicht ganz so glücklich über den Schal, hat sich aber gottergeben in ihr Schicksal als Model gefügt.


Obwohl ich fest entschlossen war, keine Andenken aus England mitzubringen und keine Handarbeitsbücher mehr zu kaufen, bin ich doch schwach geworden. Diese Keramikknöpfe aus dem Victoria & Albert Museum sind einfach zu schön ...



... und vielleicht komme ich ja mal zum Sticken:



Und die mussten natürlich auch mit in den Koffer:



Ich war zwar brav und habe etliche Handarbeitsbücher auch verschenkt, aber weniger sind es nicht geworden, weil ich meinen Bestand mit diesen hier auch wieder aufgestockt habe (seufz). Aber besonders das Buch von Nicky Epstein ist große Klasse. Es fasst eine Menge Ideen in Worte und Bilder, die ziemlich unausgegoren schon eine ganze Zeit lang in meinem Hirnkastl herumschwirren.


Ungefähr vier Meter Stoffreste sind in die Blütenproduktion eingegangen. In meinem Weihnachtsverkauf habe ich von den Blüten fast alle verkauft. Die hier sind schon der nächste Schwung:


Aber das macht nicht die 15m handgewebten Stoff aus Burkina Faso wett. Der ist zwar wunderschön, aber mir ist noch nicht eingefallen, was ich damit machen möchte.

Und all das sollte nicht von der Tatsache ablenken, dass ich jetzt neben der Papierwerkstatt auch noch eine komplette Seifenwerkstatt verstauen muss.

Aber manche Dinge müssen eben sein. So habe ich einen guten Grund, mich 2012 wieder mit Schwung dem Handarbeiten zu widmen, so schönen Tätigkeiten wie Seifeln, Stricken, Seifeln, Filzen, Seifeln, Papiermachen, Seifeln und ... Seifeln!

In diesem Sinne: 
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein gutes neues Jahr 2012! Möge es uns viele Handarbeitsmaterialien bringen und die Freude, daraus schöne Dinge zu machen!

miscellanea

Kommentare:

  1. Guten Morgen und herzlich willkommen im neuen Jahr!

    Was im alten Jahr nicht verbraucht wurde, kann ja jetzt in Angriff genommen werden :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Dir ein wunderbares 2012..Das Hundefoto hat mich echt zum Schmunzeln gebracht(;-)
    Zwerg

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du dir ganz ordentlich was vorgenommen im neuen Jahr. Musste ganz schön grinsen, bei mir wird´s auch immer mehr
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie scheints überall gleich... und da fühlt man sich richtig wohl. Fleissig warst du und deine Blüten sehen viel ordentlicher als meine aus und was du überhaupt alles machst...!!! Nun, 2012 wird sicher nicht langweilig und ich wünsch dir fürs neue Jahr alles, alles Gute, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Oi, oi, oi, da musst Du in 2012 aber noch sehr fleissig sein ... Aber das kriegst Du schon hin. Toll, was alles so entsteht über's Jahr.
    Ich wünsch' Dir noch ein gutes neues Jahr und viel Zeit für Deine Ideen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. alles Gute fürs neue Jahr und weiterhin unermüdlich wie bis bisher bleiben, *grins* Was Du so alles schaffst....
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  7. Alles Gute für 2012! Ein gutes Händchen für deine Vorhaben und Danke für deine netten Kommentare.
    LG
    Seifenlocke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...