Seiten

Montag, 6. Juni 2011

Bergische Kaffeetafel im Odenwald

Über das Wochenende waren wir im Odenwald, etwas ausspannen und einen Geburtstag feiern. Es war zwar ein ganz unrunder Geburtstag, aber sehr lustig gefeiert und hervorragend gegessen haben wir doch. Da das Geburtstagskind aus dem Bergischen Land stammt, gab es am Samstag eine der berühmt-berüchtigten Bergischen Kaffeetafeln, leider ohne eine "Dröpelmina", wie die traditionellen bauchigen Zinnkannen auch genannt werden. Da konnten wir uns an Rosinen-, Mandel- und sonstigen Stuten satt essen. Es gab Streuselblatz (nicht lachen, so hat es sich jedenfalls angehört), eine Art Hefekuchen mit Streuseln (sehr lecker, mjamjam). Dann Waffeln, Schwarzbrot, Marmorkuchen (den Marmorkuchen musste man auf ein mit Butter bestrichenes Stück Schwarzbrot legen und das Ganze auch noch essen!), Rote Grütze, Quark (Klatschkäs) und Milchreis (das wurde als Kombination auf die frischen Waffeln gehäuft, ach ja, natürlich mit Zimtzucker). Wer da noch nicht unter dem Tisch lag, konnte Schinken und Käse mit einem Calvados (brr! Gottseidank mag ich das Zeugs nicht, das hätte mich wahrscheinlich umgenietet) hinunterspülen und seine Kehle dann mit einer neuen Portion Waffeln und Sahne schmieren. Als wir aus unserem "Kaffeetafelkoma" erwachten, mussten wir feststellen, dass es als krönenden Abschluss auch noch Pillekuchen mit Salat gab. Das ist eine Art Kartoffelpuffer mit Zwiebeln und Speck. Als wir Stunden später nach angeregter Unterhaltung wieder aufstehen und uns ins Auto schleppen konnten, schworen wir uns, beim nächsten Geburtstag erst nach dem geplanten Menu zu fragen, bevor wir die Einladung annehmen.
Hier ein Bild der hübsch gedeckten Kaffeetafel vor der Ankunft der Gäste ...



... und hier ein Bild, Stunden später, nachdem die ohnmächtigen Gäste weggetragen und in der Ecke gestapelt worden waren:



Jedenfalls haben wir vorsorglich am Vormittag einen langen Spaziergang in der Umgebung und einen kleinen Ausflug nach Reinheim gemacht. So konnten wir das leckere, opulente Mahl am Nachmittag auch ohne Spätschäden überstehen. Wir hatten uns in Nonrod einquartiert, einem kleinen Nest ganz oben am Berg im Fischbachtal, das nur über ein malerisches, haarnadelkurviges Sträßchen erreichbar ist. 
In der Umgebung kann man wirklich schön wandern, aber wir hatten nur Zeit für einen Spaziergang durch den Wald, hier auf dem Weg nach Rodenstein:


In Nonrod haben wir in einer Pension genächtigt, die ist so altmodisch charmant, da stammen sogar die Postkarten noch aus den 70ern. 



Für eine Nacht im Doppelzimmer (im Doppelbett aus den 60ern, mit entsprechender Deko) und ein Frühstück mit Hausmacherwurst und selbstgebackenem Kuchen (Ich frage mich, wie die Odenwälder überhaupt noch auf ihre Berge steigen können!) haben wir pro Person 21€ gezahlt.


Blick vom Balkon; das modernste (und bei weitem nicht das schönste) Möbel ist der Stuhl:



Die Betten; man beachte den Glashahn aus den 60ern. Aber die Betten waren sehr bequem.


 Und dieses Regal mit den Salz- und Pfefferhühnern.


Die Rezeption:



Und vor dem Eingang blühte und duftete diese Rose. Die Blüte hat sicher einen Durchmesser von 15cm:



Eine echt abgefahrene Bleibe!


Auf der Rückfahrt am Sonntag erwischte uns ein Mordsgewitter; aber als wir noch einen Zwischenstopp in Rothenburg einlegten, schien schon wieder die Sonne:




Trotz der vielen Touristen (und ich bin dort ja selbst einer), gefällt mir Rothenburg immer wieder gut.


miscellanea

Kommentare:

  1. Was für eine "Kaffeetafel" - mir wäre ganz sicher schlecht geworden! Sag' mal, woher kommst Du denn, wenn Du über Rothenburg nach Hause fährst? Nach Rothenburg hab' ich's auch gar nicht sooo weit.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hi Petra,

    ein toller Bericht ! Du kannst mir ja morgen mehr erzählen, ich freu mich darauf und bring mein Flunderchen mit, die Liebe war wohl nicht so groß, widerspruchslos ist er mit mir heimgekehrt !

    Liebe Grüße von Maren

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...