Seiten

Samstag, 9. Juli 2011

Zisiseife (Seife Nr. 9)


Weil meine Nichte im August acht Jahre alt wird, und weil sie sich schon für Mamas Parfüm interessiert, und weil sie auch mein Patenkind ist, und weil ich am Donnerstag Abend einfach nicht mehr im Bett bleiben wollte und konnte, habe ich für sie eine Seife gerührt.
Dieses Mal wollte ich endlich einen richtigen Asiaswirl hinlegen, und auf der Suche nach dem dafür geeigneten Seifenleim habe ich den Rat der weisen NSF-Mitglieder gesucht. In diesem Thread bin ich bei Lovelylizard fündig geworden. Sie schlägt folgende Fettkombination vor:


170g Mandelöl
30g Rizinusöl
150g Kokosfett
250g Olivenöl

200g Rapsöl
200g Palmfett


Geplante ÜF: 6% ausgerechnet, plus 2 kleine Tl. Sheabutter, nicht eingerechnet
Gesamtfettmenge: 1000g
Gefärbt mit: Violett dunkel (ganz wenig), Blütenorange, Tonerde (weiß)
Beduftet mit ÄÖ: Ylang Ylang, Litsea cubeba, Patchouli, Lavandin, Lavendel, Amyris, Bergamotte-Minze
Wasser: 340g



Ich habe mich auch fast genau daran gehalten, nur die Sheabutter musste sein. Aber auch so sind in der Seife schönes pflegendes Mandelöl und Rapsöl.
Bei der Farbe wollte ich ein leuchtendes Orange mit einem zarteren Violett kombinieren, alles vor einem neutralen Hintergrund, aufgehellt mit weißer Tonerde. Aber ich habe definitiv zu viel Orange erwischt. Die Farbe leuchtet nicht nur, sie springt einen an. Das Violett hat sich leider nicht so homogen verteilt, wie beabsichtigt, aber die lila Punkte gefallen mir ganz gut.
Beim Duft ist es dann mit mir durchgegangen. Noch nasentaub von der kaum überstandenen Erkältung, habe ich an jeder Flasche mit ÄÖ geschnuppert, den Duft für gut befunden und etwas davon in den Seifenleim gekippt. Dass das Ganze jetzt nicht nach AA duftet, sondern nach einer sehr leckeren Kombination vieler ÄÖ - ein Wunder! Wenigstens war ich so schlau, die Fläschchen nach der benutzten Menge aufzureihen, so dass ich sagen kann, dass die Seife mit viel Ylang Ylang und nur sehr wenig Bergamotte-Minze beduftet ist.
Hier die Seife, bevor sie sich zur Ruhe begeben hat. Natürlich musste ich oben noch herummarmorieren:




Und natürlich (Ungeduld ist mein zweiter, dritter und vierter Vorname) habe ich die Seife auch zu früh aufgeschnitten. Sie ist noch ganz weich. Außerdem habe ich versucht, mit einem Draht zu schneiden - Ich kann es definitiv besser mit dem großen Messer. Wenn sie härter sind, werde ich die Zisiseifen noch etwas zuschneiden und glätten. Aber mit der Marmorierung bin ich sehr zufrieden:






Ich werde die Stücke hübsch einpacken für den Geburtstag. Dann können sie im Schrank duften und auf ihren endgültigen Einsatz warten. Ich hoffe, die junge Dame freut sich!


So im Bett die ganze Woche habe ich mir die wache Zeit nicht nur mit Lesen, sondern auch mit Filzseifen vertrieben. Hier die Gefährten meiner Genesung - Filzseifen Nr. 4 bis 6 (Die Katze sieht ein bisschen aus wie Kater Karlo)




So - alle mal umdrehen, so ist's gut ...




Und hier Filzseifen Nr. 7 bis 9 - (ein Puderpuck im Lodenlook) von vorne ...




... und hinten (und nein, das ganz rechts ist kein Murmeltier mit Geweih!):


Ich dachte mir, wenn eine Filzseife schon einen gewissen Schrubbeleffekt haben soll, dann könnte ich den doch noch ein bisschen unterstützen, und so habe ich für den rustikalen Look etwas von meiner guten grauen und extra kratzigen Steinschafwolle benutzt.
Was tut man nicht alles für eine schöne Haut - Für's Grobe der Steinbock und für die Feinarbeit dann Kater Karlo (harhar)!

miscellanea

Kommentare:

  1. Ich werd verrückt - vielleicht sollte ich einfach mal krank werden und dann wirds auch mit dem Filzseifenprojekt von vorigem Jahr was... Die sehen ja alle irre aus! Mein Favorit ist natürlich der Kater! Und das Seifchen für dene Nichte... wunderhübsch! Da freut sie sich ganz sicher. So eine geradlinige Marmorierung aber auch... wie gemalt!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Deine Zisiseife ist ein richtiger Farbknaller. Mit Blütenorange habe ich auch schon so meine Erfahrungen gemacht man muss es wirklich sehr sparsam dosieren - macht aber nix', Farbknaller-Seifen sind doch einfach schön!
    Übrigens ... Deine Filzseifen sind toll - ich kann das glaub' ich nicht. Vielleicht solltest Du noch ein bisschen "krank" dranhängen bei soviel "kranker Kreativität".
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hi Petra!
    I love the colors!
    White, Pink & Orange. Very lovely!

    Thank you for sharing Asian Swirl Youtube video.

    =)

    AntwortenLöschen
  4. Wenn die so gut riecht, wie sie aussieht, dann wird die Wäsche wunderbar duften! Kann sie sich denn auch damit abwaschen?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euere Kommentare. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt :-)))

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...